Strategien

Progressives Wetten

Es gibt verschiedene Typen von Wettsystemen oder Strategien. Erklären zu wollen wie jede funktioniert und wo ihre Vor- und Nachteile liegen, würde diesen Rahmen sprengen. Gleichwohl werden die 2 Typen von Systemen erläutert:

  • Erhöhe während Du verlierst Strategie
    Bei diesem Wettstrategie erhöhst Du den Wetteinsatz jedesmal wenn Du verlierst. Beispiel: 1x Einsatz – Verlust, 2x Einsatz – Verlust, 3x Einsatz – Gewinn, 1x Einsatz. Bei dieser Progression erhöht der Spieler seinen Einsatz nach jedem Verlust und kehrt nach einem Gewinn zu seinem Ursprungseinsatz zurück.
  • Erhöhe während Du gewinnst Strategie
    Bei diesem Wettsystem, erhöhst Du Deinen Einsatz nach jedem Gewinn. Beispiel: 1x Einsatz – Gewinn, 2x Einsatz – Gewinn, 3x Einsatz – Gewinn, 4x Einsatz – Verlust, 1x Einsatz. Bei dieser Progression erhöht der Spielerseinen Einsatz nach jedem Gewinn und kehrt nach einem Verlust zu seinem Ursprungseinsatz zurück.

Titan Casino

Vor- und Nachteile beide Strategien

Das “Erhöhe während Du verlierst System” hat den Vorteil dass nachdem Du gewonnen hast, du alle Verluste aufgeholt hast und zudem einen Einsatz vorne liegst. Der Nachteil dieses Systems / Strategie liegt darin dass wenn Du einen lange Pechsträhne hast Deine Einsätze ins Unermessliche steigen. Stell Dir beispielsweise ein System vor bei dem Du startest mit einem Einsatz von €10 und nach jedem Verlust verdoppelst – Einsatz €10, Verlust, Einsatz €20, Verlust, Einsatz €40, Verlust… Eine Pechsträhne von 7 oder 8 verlorenen Händen (was nicht ungewöhnlich ist) resultiert dann in Verluste die in die Tausende gehen, ausgehend von einem Starteinsatz von nur€10. Dies ist ein inakzeptables Risiko gemessen am potentiellen Gewinn von einem Einsatzt (€10 in o.g. Beispiel). Diese Systeme tragen ein unheimliches Risiko für Totalverlust.

Das “Erhöhe während Du gewinnst System” hat folgende Vorteile. Erstens erhöhst Du Deinen Einsatz nur im Gewinnfall. Also spielst Du genau genommen mit dem Geld des Casinos und nicht mit Deinem hart verdienten Bargeld. Du erhöhst also nur wenn Du vorab vom Casino gewonnen hast. Zweitens wirst Du am Ende einer Glückssträhne sehr viel Geld gewonnen haben. Betrachte die folgende Progression: Einsatz €10, Gewinn, Einsatz €20, Gewinn, Einsatz €30, Gewinn, Einsatz €40, Gewinn, Einsatz €50, Verlust. Diese Progression bringt Dir €60 total nach nur 4 gewinnenden Händen und einen Verlust. Einen einfachen Einsatz von €10 pro Hand hätte nur €50 gebracht. Bei längeren Glückssträhnen sind die potentiellen Gewinne unglaublich.

Nachteil dieses Systems ist dass während Perioden wo Du Gewinne und Verluste mit dem Dealer verhandelst , Du mehr Geld verlierst als bei einem einfachen Einsatz.

Wetten nach innerer Einstellung / Mindset Betting Strategien

Black Jack Wett Strategien müssen der richtigen inneren Einstellung entsprechen. Um effektiv sein zu können, muss jede Spielstrategie eine inneren Einstellung befolgen. Zudem muss zur Gewinnerzielung jede Spielstrategie mit der richtigen Wettstrategie einher gehen.
Es wird beispielsweise angenommen dass in jedem Karten verteilen eine 31 %tige Möglichkeit liegt dass die Karte die wir erhalten eine 10 oder Bildkarte ist. Zehner und Bilder haben den gleichen Punktwert, 10. Bei 52 Karten gibt es 4 Zehner und 12 Bildkarten. Das macht also 16 Karten mit Punktwert 10. Also müssen wir stets davon ausgehen dass die nächsate Karte 10 Punkte ergibt.

Ist die offene Karte des Dealers also z.B. eine 7, nehmen wir an dass er 17 Punkte hat. Das affektiert natürlich sowohl unsere Spiel- als auch Black Jack Wettstrategie. Hat der Dealer 17 und wir haben 15, sollten wir beim Kauf einer Karte besser nur einen Minimaleinsatz wagen, denn die umgedrehte Karte könnte eine 10 sein und unser Kauf auch. Da es 16 Zehner gibt und wir eine 6 brauchen (wovon es nur 4 im Spieldeck gibt) sollten wir bei diesem Szenario unseren Einsatz nicht erhöhen.

Falls wir ein Pärchen erhalten, splitten wir automatisch, nur nicht im Falle von Zehner, 5 oder 4. Sicher splitten wir Ass und 8. Splitting erlaubt einen weiteren Einsatz, wie der erste und wir spielen zwei Hände. Hier wird deutlich dass die innere Einstellung des Splittens eine begleitende Wett- & Spielstrategie erfordert, die berücksichtigen welche Karte der Dealer erhält.

Doubling down’ bedeutet dass man die Wette auf eine sichere Hand verdoppelt bevor man die letzte Karte kauft. Die meisten Casinos erlauben diese Wettstrategie. Sowie wir gekauft haben, kommt der Dealer dran. Man sollte sich beim ‘Doubling Down’ seiner Gewinnerhand sicher sein und eine sichere Annahme der Hand des Dealers berücksichtigen. Die Erhöhung von Einsätzen ist gewöhnliche Black Jack Wettstrategie und meistens erfolgreich. Verdoppeln wir jedoch unseren Einsatz,  während der Dealer die stärkere Hand hat, wird dies desaströs für uns..
Die Martingale Einstellung und Spielstrategie besagt dass wir unsere Verluste wieder einspielen durch hohe Einsätzen bei jedem Spiel, egal ob die Hand gewinnt oder verliert. Gewinnen wir, holen wir Verluste zurück, plus einen kleinen Profit. Verliert die Hand, wird einfach der Einsatz erhöht.

 

 Blacjack Strategieplan

 Blackjack Strategieplan

Kartenzählen

Es ist tatsächlich so, dass mit einer Strategie höhere Gewinnchancen bestehen. Das Prinzip des Kartenzählens hängt mit den hohen und niedrigen Punktwerten im Kartendeck zusammen. Sowohl die Bildkarten als auch die zehn verschaffen einen Vorteil gegenüber dem Haus. Dieses ist klar im Vorteil, wenn das Blatt des Spielers aus niedrigen Karten besteht. Wichtig ist es, beim Black Jack Kartenzählen allein auf ein das Verhältnis zwischen niedrigen und hohen Karten zu achten. Dazu muss nicht jede Karte einzeln gezählt werden. Wurde gut aufgepasst und festgestellt dass sich noch übermäßig viele hohe Karten im Kartendeck befinden, so kann der Spieler seinen Einsatz erhöhen, da diese hohen Karten zum eigenen Vorteil genutzt werden können.

Der Einsatz sollte hingegen immer dann gemindert werden, wenn es überwiegend niedrige Kartenwerte im Deck gibt. Das ist es, worum es beim Black Jack Kartenzählen geht. Es gibt eine Vielzahl von Strategien fürs Kartenzählen. Falls ein Spieler eine Karten- zählen Strategie ausprobieren möchte, sollte er sich zuvor mit den unterschiedlichen Zähltechniken vertraut machen.

Der Running Count (=sogenannte ‚unbalancierte Kartenzählen-Strategie’).

Jede Karte hat einen bestimmter Wert  und der Kartenzähler muss einfach die Werte der gegebenen Karten addieren – als der ‚Running Count’ bekannt. Diese Plus/Minus-Strategie – auch High/Low-Strategie – erteilt für folgende Karten folgende Werte: 2, 3, 4, 5, 6 = 1 7, 8, 9 = 0 10, B, D, K, As = -1 Beispiel: Wird ein Ass ausgegeben, beginnt das Zählen mit -1. Folgt dann eine 5, addieren wir 1, so dass wir auf Null zurückkommen. Dann eine 2, wir addieren nochmals 1. Der Running Count ist jetzt +1. Dann eine 4, und der Running Count sagt +2 … und so weiter. Steht der Count im Plus, sind also viele kleine Karten abgeworfen worden, was zum Vorteil des Spielers ist. Bei einer hohen Pluszahl gegen Ende eines Decks sollte der Spieler also den Regeln der Wahrscheinlichkeit zufolge den Einsatz erhöhen.

True Count

Den True Count auszurechnen, ist auch keine Wissenschaft: einfach den Running Count durch die  Anzahl der noch vorhandenen Decks im Schlitten teilen. Notiert Ihr Running Count zum Beispiel den Wert 6 und es sind schätzungsweise noch 3 Decks übrig, steht Ihr True Count auf 2. Der schwierige Part ist also die Anzahl der übrigen Decks abzuschätzen. Das übt man, indem man den Ablagekasten mit verbrauchten Karten betrachtet und lernt eine glaubwürdige Zahl für die restlichen Decks zu kalkulieren. Der True Count ist das Herzstück von Blackjack-Kartenzählen.