Don Jonhson gewinnt Millionen

Don Johnson hat nicht als professioneller Black Jack Spieler angefangen. Tatsächlich hat er vor 15 Jahren angefangen Black Jack zu spielen, mit einer einfachen Hand von 25$ und als die Jahre verstrichen bekam er größere Erfahrung und war im Stande größere Hände zu spielen. Er ist einfach ein normaler Typ aus Philadelphia und er ist der Geschäftsführer einer Software Firma.

Von Dezember 2010 bis April 2011 gewann Johnson den atemberaubenden Betrag von 15 Mio $ in drei Atlantic City Kasinos und trug fortan den Namen “Atlantic City Assassine”. Er gewann 4,23 Mio $ in Caesars Atlantic City und fast 5 Mio $ in Borgata. Während einer 12 Stunden Session im Tropicana Johnson gewann er schließlich sage und schreibe 5,8 Mio $, wobei er Hände von 100.000$ spielte.

Als Johnson sich entschied groß zu spielen, verhandelte er mit dem Casino einige Regeln, welche die Dinge sicherlich zu seinen Gunsten beeinflussten und sie Chancen der Bank senkten. Eine der Regeln war, dass das Casino ihm Verluste bi 20% ersetzen würde, vorausgesetzt, diese erreichten mindestens 500.000$. Johnson glaubt, dass der Casino Manager, der zu dieser und zu einigen anderen Spielregeln zugestimmt hat, sich tatsächlich verrechnet hatte. Er wurde später entlassen.

Einige behaupten, Johnson habe die Karten gezählt, was dieser abstreitet. Er sagt, er habe lediglich zwei wichtige Regeln befolgt. Die erste war, das Spiel gut zu kennen, die grundlegende Black Jack Strategie Grafik zu verinnerlichen und die Black Jack Mathematik zu können. Die zweite Regel war, dass er nicht immer gewinnen musste, da beim Verlieren des Dealers, er immer noch genauso viel bezahlt bekäme, als hätte er gewonnen.

Bis heute ist Johnson die einzige Person, die einhändig ein Casino, das Tropicana, für einen kompletten Monat in die roten Zahlen trieb. Obwohl er nun in einigen Casinos Hausverbot hat, laden ihn andere als Gastgeber von Turnieren ein, denn er hat Black Jack Geschichte geschrieben.


Comments are closed.